Presse

Am 10. September 1961 starb der deutsche Rennfahrer und angehende erste deutsche Formel 1-Weltmeister Wolfgang Graf Berghe von Trips beim Großen Preis von Italien in Monza einen tragischen Unfalltod. 

Aus Anlass des nunmehr 60ten Todestages präsentiert die „Gräflich Berghe von Trips’sche Sportstiftung zu Burg Hemmersbach“ als Premiere das neue Buch Taffy – Eine Hommage zum 60. Todestag von Wolfgang Graf Berghe von Trips“. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 11. September ab 14h00 am Sitz der Stiftung auf Schloss Loersfeld statt. In einer anschließenden Gesprächsrunde kommen Zeitzeugen, Motorsport-Historiker, Fach-Journalisten sowie Menschen, die sich auf bestimmte Art Graf Trips verbunden fühlen, zu Wort.   

In einer Sonderausstellung werden Fotos und Gemälde gezeigt, die den berühmten Horremer Sohn zum Motiv haben. Der permanente Trips’sche Ausstellungsraum im Haupthaus von Schlossfeld ist ebenso zugänglich wie die erweiterte Exposition im Foyer des Kaminzimmers. Zusätzlich wird die Vorführung des Films „Taffy“ von Dieter Oeckl vorbereitet. 

Die gesamte Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Trips’schen Rennsportverein „Scuderia Colonia“.

Neben den geladenen Gästen ist die Veranstaltung auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Pandemie bedingt wird aber eine Obergrenze für die Anzahl der in den verschiedenen Räumen gleichzeitig anwesenden Personen einzuhalten sein. Ebenso so sind die geltenden Corona-Auflagen einzuhalten. Voraussetzung für den Zutritt ist eine vollständige Impfung, eine Genesung oder ein aktueller Schnelltest.