Deutsche Biographie: Wolfgang Graf Berghe von Trips

Die Deutsche Biographie ist das zentrale historisch-biographische Informationssystem für den deutschsprachigen Kulturraum. Es bietet strukturiertes lexikalisches Expertenwissen mit Informationen zu knapp 850.000 Persönlichkeiten (Stand 2022) vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart kostenfrei an. Laufend kommen aus dem Projekt NDB-online (Neue Deutsche Biographie online) weitere Beiträge in digitaler Form hinzu. Jörg-Thomas Födisch und Manfred Schmale erarbeiteten eine Dokumentation über Wolfgang Graf Berghe von Trips. Diese wurden in vorbildlicher Weise vom wissenschaftlichen Redaktionsteam begleitet.

Weiterlesen

Flügel-Stürmer 

Die Anfänge nehmen sich bescheiden aus für den jun­gen Adligen, der sich gerade anschickt, in München ein Bankvolontariat anzu­treten. Am 5. Januar 1955 richtet sein Mentor Dr. Hanswilly Bernartz, Präsi­dent des Porsche-Clubs Köln, ein Schrei­ben an den allgewaltigen Mercedes­-Rennleiter Alfred Neubauer. Er stellt dabei heraus, sein Schützling sei just deutscher Meister bei den Seriensport­wagen bis 1.600 Kubikzentimeter gewor­den, ,,auf einem gebrauchten Porsche­wagen ohne jede Frisur”. Trips sei „ein ausgesprochener Kämpfer, von sehr gro­ßer Zähigkeit und einer ausgeprägten Naturbegabung für das Fahren”. Schließ­lich folgt sein Anliegen: „Ich möchte Ih­nen darum nahe legen, bei Ihren dem­nächstigen Probefahrten auf der Solitude, in Hockenheim oder auf dem Ring dem Grafen Berghe von Trips die Möglichkeit zu geben, einmal einige Runden vor Ihren Augen zu fahren.” 

Weiterlesen